Qualitätsmanagement

Vor mehreren Jahren habe ich für meine HNO-Praxis erfolgreich ein Qualitätsmanagement eingeführt und durch ein unabhängiges Institut zertifizieren lassen.

Um ein Zertifikat zu erlangen, müssen umfangreiche Nachweise erbracht werden, so zum Beispiel die Erläuterung der Praxispolitik, die Dokumentation fortlaufender Verbesserungsprozesse, die Darstellung der Arbeitsabläufe aus den Bereichen der Diagnostik und Therapie, die Führung des Personals und das Management der Praxis.

Die Zertifizierung erfolgte nach dem Praxis-Qualitätsmanagementprogramm der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe, dem KPQM.

Dieses System ermöglicht die Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen an das praxisinterne Qualitätsmanagement und dient der Qualitätssicherung von Praxisabläufen zur Vermeidung von Fehlern und Risiken und somit der sicheren Versorgung unserer Patienten.

Doch was ist Qualität? Die DIN 8402 definiert das so: „Gesamtheit von Merkmalen einer Einheit bezüglich ihrer Eignung, festgelegte und vorausgesetzte Erfordernisse zu erfüllen.“

Wie eingangs erwähnt, ist es unsere erklärte Praxisphilosophie, den erreichten Qualitätsstandard im Sinne eines kontinuierlichen Prozesses zu verbessern.

Nach Erfüllung aller Vorgaben des KPQM habe ich 2010 erneut die Zertifizierung durch ein unabhängiges Institut beantragt. Nach entsprechender Überprüfung wurde meiner HNO-Facharztpraxis das Zertifikat wiederholt ausgestellt.

Das gesamte Praxisteam sieht sich durch die erneute Zertifizierung in seinem Bemühen um einen hohen Qualitätsstandard in der Patientenversorgung weiterhin bestätigt.