Tinnitus - Diagnostik und Therapie

Differenzierte Tinnitusanamnese

Gründliche Untersuchung des gesamten Hörsystems mittels Ohrmikroskopie zur Beurteilung der Trommelfelle

Audiometrie

  • Tympanometrie
  • Reintonaudiometrie
  • Tinnitusanalyse:
    Tinnituslautheitsbestimmung
    Tinnitusverdeckbarkeit

Neurootologie

  • Vestibularisprüfung (Gleichgewichtsprüfung)
  • Kalorische Prüfung
  • TEOAE (Messung otoakustischer Emissionen) bei Kindern und Erwachsenen
  • BERA ("brainstem electric response audiometry" – Ableitung und Auswertung akustisch evozierter Potenziale)

Vestibularisdiagnostik (Untersuchung der Gleichgewichtsorgane) mittels

  • Untersuchung von Spontan- und Provokationsnystagmen
  • Lagerungsprüfung
  • Lageprüfung
  • Kalorische Prüfung

ggf. MRT zum Ausschluss eines Akustikusneurinoms (Tumor am Hör-Gleichgewichtsnerv)

Veranlassung von Diagnostik in verschiedenen Fachgebieten, die für den Tinnitus bedeutsam sind

Interdisziplinäre Zusammenarbeit u.a. mit Hausarzt, Neurologen, Orthopäden, Kieferorthopäde

Ambulante Infusionstherapie

Akupunkturbehandlung

Tinnitusmasker/ Tinnitusnoiser

ggf. Hörgeräteversorgung